Donnerstag, 17. Mai 2012

Tokyo: 17.Mai - Harajuku

Bin gerade mit dem Abendbrot fertig. Nachdem ich nicht wusste, wo ich essen sollte, weil ich leider wenig Ahnung vom japanischen Essen habe, hatte ich mir wieder irgendetwas Geflügelähnliches im Supermarkt gekauft. Das Essengehen spar ich mir dann für die Zeit mit Ann-Marie auf.

Mein Tag fing heute etwas verspätet an, da ich gestern noch zu lange gebloggt habe. Während ich so bei Facebook rumhing, hab ich mein neues Mary Magdalene Kleid mal kombiniert. Wenn schon nach Harajuku, dann aber richtig angezogen. ;)
Ich lief dann so aus dem Haus und wollte einfach mal Richtung Harajuku marschieren. Da hab ich mir meine Karte nochmal genauer angesehen. Wäre doch etwas weit gewesen! ... Aber vor der U-Bahn hatte ich immernoch Bammel. Nun ja, da hatte ich die Wahl: entweder auf jeden Fall die Füße kaputtlaufen oder eventuell verfahren. Meine Wahl fiel auf eventuell verfahren.
Immerhin habe ich diesmal auf Anhieb die Shinjuku Mainstation gefunden. Also rein da. Es war gar nicht mal so unübersichtlich, wie ich befüchtet hatte. Nur beim Automaten die Fahrkarte zu ziehen, das war eine Herausforderung. Es gibt eine Karte, auf der alle Stationen abgebildet sind und dazu der Preis in Yen, den man für die Entsprechende Strecke zahlt. Klingt einfach; wäre es auch; aber es war alles konsequent in japanischen Schriftzeichen. Also stand ich ne Weile ratlos da. Aber weil Japaner/innen nett sind, kam ziemlich schnell jemand zur Hilfe. Mein Tag war gerettet.
Sonderlich spannend finde ich das Bahnfahren allerdings nicht. Ich habe das jetzt auch bildtechnisch nicht festgehalten ... es ist da einfach grau und ungemütlich. Bis auf die japanischen Durchsagen nichts exotisches dabei.
Ich fuhr dann genau zwei Stationen und kam direkt an der Takeshita-dori raus. Das ist Harajukus bekannteste Straße.


Jetzt auch mit neuem Eingangstor.


Da bin ich einfach mal so random in die Geschäfte gegangen. Die meisten sind eben solche für Bekleidung und Accessoires in allen Stilen, die so in Japan geboren sind. Ist schon sehr interessant. Derzeit überwiegt eindeutig Mori Girl und Verwandtes. Selbst typische Gyarumarken wie Liz-Lisa sind gerade auf dem Romantisch-Natur-Trip.

Hier ein Laden mit einem solchen Angebot:


Zwischendurch findet man dann viel für Visual Kei und co;meist aber eher billig von der Qualität her.
Sehr gut vertreten sind natürlich Dinge, die ins Kawaii-Schema passen. Also einfach japan-kitschig. In der Richtung findet man da ALLES.
Claire's bietet da eine Große Auswahl, den Laden gibts ja auch in Deutschland und in der Takeshita-dori gleich zwei mal.


Das Angebot ist im übrigen gar nicht mal sooo unterschiedlich zu dem unseren. Es gibt nur halt noch ein paar Sachen mehr, die es bei uns nicht gibt, aber vom Prinzip her ist es das gleiche.

Ich am Anfang in eine kleine Seitenstraße eingebogen, in der Schmuck und Accessoires verkauft wurden. Da sprachen mich drei Schulmädchen an, alle im blauen Seifuku, also der typisch japanischen Schuluniform. Dann haben die erstmal ihre Partner rangeholt, die dann Bilder von uns allen zusammen gemacht haben. Das war sehr nett.


(Man verzeihe mir bitte mein allgegenwärtiges Knautschgesicht auf Spontanphotos ...)

In der Takeshita-dori selbst habe ich natürlich am meisten nach Lolitaläden ausschau gehalten. Beim ersten Durchlaufen fand ich tatsächlich aber nur zwei; und zwar Bodyline und Closet Child. Drin war ich in beiden. Ich hatte mir Bodyline ja viel größer vorgestellt, weil die ja so fleißig international versenden.


Closet Child war aber super.

 
Da waren diesmal ganz viele Sachen, die ich toll fand. Ich habe mir zuerst ein steifes Bonnet (so eine Art Schirmhaube) gekauft, das auch einen steifen Hutteil hat. Ganz oft sind die am Hinterkopf einfach nur gerafft oder offen. Es ist jedenfalls beige und sehr, sehr opulent. Hinten hat es noch eine Schleife mit ganz viel Spitze dran. Marke: Mary Magdalene. :D Ja, ich bin Fan davon.


Hier noch mal ein die Takeshita-dori:


Da habe ich in einer Seitenstraße dann noch Sex Pot Revenge gefunden. (Die Verkaufen hochwertige Visual-kei Bekleidung.)


Als ich vorerst fertig war, lief ich noch ans Ende der Straße und dann bog ich rechts ab. Da ist das Laforet. Das ist eine Art offene Passage auf mehreren Etagen; ein Department Store eben.



Im Erdgeschoss findet man einige Lolita-Filialen und ähnliches. Sehr viel Zeug, das ausgefallene, junge Leute mögen. Ich erinnere mich an Angelic Pretty, Atelier Pierrot, Alice and the Pirates + Baby, the Stars Shine Bright, Metamorphose, Black Peace Now, Swimmer, Nile Perch, etc ...

 (Diverse Punklabels)



(Nile Perch: der hier vertriebene pastellige Kleidungsstil heißt Fairy-kei)



 (Man sieht die beiden Lolitalabels Metamorphose, links, und Angelic Pretty, geradeaus.)

In den oberen Stockwerken findet man alles andere, was die japanische Jugend so trägt. Etwas dezenter halt.
Ich habe mir nicht viel gekauft. Aber z.B. eine Leggins, die auf der einen Seite Schwarz und auf der anderen weiß ist. Kann man ja immer mal gebrauchen.:D


Dann habe ich mir in einem Laden für J-Rock/Visual (Like an Edison) eine CD gekauft. 7th Rose von D. <3 <3 (Das ist die Band, auf dessen Konzert ich neulich in Hamburg war.) Da kommt man bei uns ja gar nicht wirklich heran. Zeitgleich mit mir schwirrten noch zwei andere Lolitas da herum.



Beim Bezahlen fragte der Verkäufer mich, ob ich japanisch spreche. Leider nein, also gestikulierte er zu Schlagworten. Er erzählte, dass am 30.5. das Dying Message Album herauskäme. Am 3.6. würde die Band dann ins Laforet kommen und den Leuten Möglichkeit zum plaudern geben, außerdem gäbe es Autogramme und Photos mit einem zusammen.
Ich bat ihn darum, das aufzuschreiben. Als ich den Zettel in der Hand hatte, wusste ich Bescheid. Schade. Abreisen tu ich am 28ten. So. Ein. Mist.
(Edit: und vor ein paar Tagen habe ich auf FB erfahren, dass Tsunehito und Hide-Zou einfach mal dort waren, während ich in Narita herumhing. Yay.)

Bei Swimmer habe ich dann noch Kleinkram, nämlich eine Kulturtasche und Kugelschreiber gekauft.





Besonders aufgrund der tollen CD habe ich das Laforet glücklich verlassen. Leider kann ich sie erst zuhause anhören ...
Jedoch bemerkte ich allmählich das fehlende Frühstück. Da kam mir Starbucks Coffee genau recht. Donut + Chai Latte. Besser als nichts. ;)
Insgesamt war ich aber doch lange unterwegs in Harajuku, darum war ich auch sehr ermattet. Jedoch kribbelte es mir noch in den Fingern, denn ich war mit Closet Child noch nicht durch. Beim zweiten Besuch habe ich mir ein rosa Perlenarmband mit Rosen gekauft (Chocomint, glaube ich),...



sowie ein Kleid von BtSSB. Das ist ein Jumperskirt mit Crossholdern in zartem Lachsrosa + beige und mit dunkelrotem Rosenmuster. Nicht das allerbesonderste Kleid, aber gut für den Alltag. Es war sehr preiswert. Dafür sieht es eben schon ein bisschen getragen aus.




Ein weiterer Fang sind offene Stiefeletten von derselben Marke. Sie sind in einem hellen Cremeton, haben zwei Riemen und jeweils drei Schleifen, außerdem ca. 2,5 cm Plateau. Sie sehen aus wie neu. Tatsächlich habe ich genau das Modell zuvor im Laforet gesehen und zwar zum doppelten Preis.


Mit diesen an den Füßen bin ich dann ins Hotel gegangen. Sehr bequem, aber etwas groß. Sie passen recht gut zum neuen Kleid, wie ich finde. Genau wie das Bonnet und das Armband.^^ Perfektes Outfit vor Ort zusammenbekommen. Das Zieh ich dann zum Schluss zur Hochzeit von Mami und Leif an.
Was ich zu Harajuku aber nochmal anmerken und Fragen muss: Wo ist der ganze J-Rock geblieben?! Ich hab überall nur K-Pop-Geschäfte gesehen und zwar massiv viele! Baaaahh!! Das find ich nicht lustig. o.o

Ich war total kaputt von der Hitze. Die ist echt böse. Zum Glück guckt keiner doof, wenn man mit nem Schirm herumläuft, wenn die Sonne scheint. Das machen sie nämlich alle. Bevor ich im Hotel war, bin ich in Shinjuku nochmal in diesen unmöglichen Laden mit dem chaotischen Warenangebot gegangen, um nach Einlegesohlen für die neuen Schuhe zu gucken. ... Es gibt dort auch Outdoofbedarf, Herrenbekleidung, Damenunterwäsche und eine riesen Auswahl an Cosplays.:D Vor allem kurze Maid-Kleider. (Maids sind diese französischen Hausmädchen. Sehr beliebtes Motiv in Japan.)
Diese Auswahl fand ich so skurril, dass ich mir ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte. Die Einlegesohlen hab ich im übrigen vergessen, weil ich so Baff war. xD





Weil ich wieder Hunger bekommen hatte, bin ich gegen 7 Uhr in Richtung Shinjuku City abgezogen.



(Die beiden Bilder sind aber noch auf dem Rückweg von Harajuku entstanden, gegen 7.00 Uhr ist es in Japan nämlich schon dunkel. Das zweite Bild zeigt einen Bildschirm, der um diese komplette Hausrundung herumgeht, dazu gibt es auch immer Ton.)



Auf der Suche nach einem Restaurant o.Ä. bin ich in sehr skurrile Ecken gekommen. Ich habe die neonfarbene Vergnügungswelt gesehen. Eine Spielhalle an der anderen, die mit Videospielen und Gewinnautomaten gefüllt waren, sowie Patchinko; eine Art Flipperspiel. Wahnsinnig viele bunte, blinkende Lichter - nichts für Epileptiker.




... Ich habe ewig nach sympathischen Restaurants gesucht. Aber ich habe nichts gefunden, was mir irgendwie etwas vertraut oder zumindest nicht zu fischig vorkam. Darum habe ich wieder zu einem Supermarkt-Snack zurückgegriffen. Ist eine sehr gute Notlösung. Ich habe außerdem noch Grünteekekse und irgendetwas undefinierbares, Rosanes in einer Box gekauft. Es sah einfach hübsch aus.


Die Kekse sind ekelig süß, auch wenn ich den Grünteegeschmack mag. In der rosa Box befinden sich fünf kleine Blöcke aus irgendetwas Süßem. Dazu gibt es vier kleine Geschenkschachteln, die man zusammenbaut und da jeweils einen der Blöcke reintut. Die Schachteln kann man dann noch mit den beigelegten Herz-Stickern bekleben. ;) Klasse. Viel zu schade zum essen.
Zufällig bin ich noch bei einem Schuster vorbeigekommen, als ich den Hinterausgang von einem Geschäft benutzt hab. Da habe ich Einlegesohlen gekauft. Jetzt passen meinen BtSSB-Schuhe perfekt! ... Und riechen nach Babypuder, weil das Sohlen mit Duft sind. xD

Auf dem Rückweg wurde ich eine Zeit lang von einem schreienden und pfeifenden Typen verfolgt. Hab ihn eiskalt ignoriert, irgendwann war er weg. ... Außerdem waren jetzt die Hosts aktiv und bestimmt 5-6 Stück haben mich angequatscht. Ich fands unheimlich. Und wirklich niedlich finde ich auch nur die auf meiner Hotelecke. (Ich versuch die mal die Tage zu photographieren, das ist sehenswert.^^) Aber auch von denen würde ich lieber nicht so gerne angesprochen werden. Zumindest sind die in meiner Straße sehr friedlich und unaufdringlich, im Gegensatz zu denen in diesem Vergnügungsgebiet. Die laufen einem noch so 4-5 Meter hinterher und palabern dabei irgendetwas... "Hello, how are you? Nice dress!" ..... -.- Oder das selbe auf japanisch.

Abends allein in Shinjuku ist es schon ein klein bisschen befremdlich, trotzdem aber sehr interessant.

Ich denke, die Tage werde ich auf jeden Fall noch mal nach Harajuku fahren, um auch mal die Harajuku Brigde zu sehen und den Park mit den Musikern und dergleichen. Vielleicht finde ich beim erneuten Durchlaufen der Takeshita-dori ja noch weitere Läden.
Morgen fahre ich vielleicht mal nach Ikebukuro oder Akihabara. Mal sehen. Ich glaub, Ann-Marie hatte noch was mit mir vor.

                                                                               ~ Nostique ~

Kommentare:

  1. Ich würd auch so gern mal da shoppen gehen =D Aber ich fürchte, ich würde mehr kaufen, als gut für mich ist :D
    LG Bibi

    AntwortenLöschen
  2. Oh maaaaan der Tag klingt so gut :D
    Und auf Fotos von den Hosts würde ich mich freuen hrhr
    Und oh maaaaaaaan wenn du in Ike bist musst du ganz viele Fotos machen, okay? >.< Und in Akihabara soll es so nen tollen Park geben mit vielen Brunnen und so *___*
    Aber da kommst du wohl eher nicht hin XD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat Ike nicht auch nen Park?
      Ich mein Ikebukuro hat auch 'nen riesen Park o.o kann mich auch irren.

      Löschen
    2. Stimmt X'D Akihabara hat ein großes Cafe mit Hosts und Maids drinne und Themenorientiert und so X'D Hab mich vertan. Ja Ike ist schon ein toller Stadtteil~ Genauso wie Shibuya *__* Kommst du da auch hin Nostique? X'D

      Löschen
    3. Ja.^^ Heute geht es definitiv nach Shibuya! Hatte nochmal mit Ann-Marie geschrieben; das machen wir heute zusammen. Ike und Akiba mach ich dann wohl nächste Woche.

      Löschen
    4. Uiiii Shibuya *___* Bitte ein Foto von Hachiko, ja? >.<

      Löschen
  3. Also ich schließ mich Hiyorin an, mach bitte gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz viele Fotos :3
    Und dass du so viel kaufst, das ist ja schon echt krass XD
    Nicht dass du nachher zu viel Zoll zahlen musst oder so, das wäre ärgerlich ;)
    Alles in allem scheint es bis jetzt echt super zu sein und dass es so heiß ist, ist echt unfair :/ hier ist es mir zu kalt. Allerdings versuch ich mir grad vorzustellen wie die Deutschen gucken wenn man mit einem Schirm in der sonne rumläuft :'D
    Liebe Grüße ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin dabei. :D Allerdings werden es doch nicht so übermäßig viele, weil meine Konzentration meist darauf liegt, mich nicht zu verlaufen. :D aber keine Sorge, bildmaterial wird es ausreichend geben.

      naja, in deutschland bekomme ich sowas ja gar nicht.:D und hier ist das volle angebot. Wär ja blöd, hier nicht zuzuschlagen.

      Löschen
  4. Ich glaube ich hätte mich beim Shoppen echt total zusammen reisen müssen XD'' Vorallem wohl bei,m ClosteChild. Ich wünsch dir echt noch so viel Spaß in Japan und ich bon schon total auf Fotos gespannt*nick*

    AntwortenLöschen