Dienstag, 15. Mai 2012

Tokyo: 14 + 15 Mai - Ankunft

Soo, hier kommt nun mein erster vor Ort in Japan geschriebener Post.;)
Einmal im Voraus: leider haben sich technische Probleme ergeben, was das Photohochladen nicht möglich macht ... das kann ich leider erst zuhause, denn der Stecker vom Kabel ist beim Flug verbogen. Darum wird dieser Blog nun erstmal bilderlos, aber sobald ich daheim bin, werde ich jeden einzelnen Post um die Bilder ergänzen, keine Sorge! Es lohnt sich also, später noch mal reinzuschauen.

(Edit: So, jetzt sitze ich hier zuhause und ergänze alle Posts mit Bildern. ;) )


Also beginne ich einfach mal von vorne.
Netterweise wurde ich von meinem Vater zum Hamburger Flughafen gefahren und er hat mir noch bei der Abwicklung geholfen. Bis ich im Flieger Richtung Paris saß, lief alles glatt.
So, und dann kam Paris, Charles de Gaulle ... jaaa, ich liebe diesen Flughafen und die Abwicklung dort. ;) Ich stand kurz vorm Nervenzusammenbruch. Erstmal wusste ich nicht, an welchem Gate wir rausgelassen wurden. Ich wusste nur, dass ich am falschen Gate war. ... Auf der Karte, die ich der Stewardess abgeschnackt habe, sah es so aus, als sei mein Gate auf der komplett anderen Seite. Dem war auch so. Aber bei diesem Flughafen ist andere Seite ja nicht gleich andere Seite. ... Aus Verzweilung habe ich zwei Leute angesprochen; die Dame trug ein "I love Japan"-T-Shirt. Das sprach mit Mut zu. Tatsächlich haben die genauso verzweifelt das Gate für den Flug nach Tokyo gesucht, also hab ich mich ihnen angeschlossen. Vielleicht schaffen drei Doofe ja mehr als zwei.
Nach unendlich langem Suchen, Falschlaufen und Durchfragen haben wir es tatsächlich noch 10 Minuten nach offizieller Boardingzeit ans Gate geschafft. So eine schwere Geburt habe ich noch nie erlebt! Das war Hektik und Stress in purer Form ... Und zum ersten mal im Leben war ich froh über eine lange Schlange, denn das bedeutet ja, dass außer uns noch nicht alle an Bord waren. Mir fiel ein Stein vom Herzen.

Die Dame und ihre Kollege, denen ich mich angeschlossen habe, waren auf dem Weg zu einer Art Cosplayshow in Tokyo. Sie schienen da auch selber mitzuspielen und dergleichen ... war jedenfalls nicht uninteressant. Während wir dann so anstanden, bekam ich hinter mir mit, wie junge Japanerinnen Markenrätseln mit meinen Klamotten gemacht haben.:D Ich war zwar nicht wirklich in Lolita unterwegs (sondern eher schlicht),  aber es fielen so Begriffe wie "Emily Temple Cute" oder "Baby, the Stars Shine Bright" (beides beliebte japanische Kleidermarken unter Lolitas). - Ich trug aber weder noch.

Als ich endlich an Bord dieses Gigafliegers war, war ich so erleichtert, dassmir fast die Tränen gekommen wären. Ich hatte ja echt befürchtet, den Flug zu verpassen.
Nun saß ich da. Am Fenster. Neben mir war ein Platz frei. Daran hat sich den Flug über auch nichts geändert. Das war schonmal sehr angenehm. Auf dem Platz am Gang saß ein älterer Japaner. Schräg vor ihm seine Frau. Als sie mich sah, ist sie nochmal extra aufgestanden und hat mir irgentwas auf japanisch erzählt. Das waren bestimmt sehr nette Dinge! .... Aber mehr als "arigato gozaimasu" (= vielen Dank) konnte ich leider noch nicht erwiedern. xD Dann haben sie mich gefragt, wo ich herkomme. DAS habe ich sogar verstanden. ;) Antworten konnte ich entsprechend.
Kaum saßen alle Passagiere drin, hat die hälfte der Japaner schon gepennt! Das Flugzeug war noch nichtmal abgehoben, da hatten sie schon ihre Augen zu.

Jedenfalls war ie Dame, die vor mir saß, auch richtig süß. Auch eine etwas ältere Dame. Immer, wenn sie Eis oder Kekse holen gegangen ist, hat sie mir etwas davon mitgebracht. Einfach so. Wow. Wie herzlich, dachte ich nur.... Dabei saß ich nur so still an meinem Fenster und habe versucht, das Dauergerödel der Frau hinter mir zu ignorieren ... was mir nicht gelungen ist. Diese Dame hat echt ununterbrochen gegen meinen Sitz getreten, gestoßen, sich festgehalten, die Tischklappe hart zugeschlagen ...Nun gut. Das Schlafen habe ich bereits versucht im Hotel nachzuholen, aber bisher noch nicht sehr effektiv. ;)
Man müsste noch erwähnen, dass es im Flugzeug gezogen hat. Ich hatte irgendwann eine dichte Nase und Matschaugen. 5 leute in meinem Abteil haben in Dauerschleife geniest, auch die hektische Dame hinter mir. Zum Glück waren die Fluggäste ansonsten sehr ruhig. Es waren ja auch etwa 3/4 Japaner. Die kann man in dem Sinne gut um sich haben. Mit der japanischen Band "D" im Ohr war der Flug dann auch noch relativ erträglich, wengleich die letzten 4 Stunden echt zäh waren wie Teer. ... Insgesamt waren es wohl 12 Stunden oder so Flug von Paris nach Tokyo. Wir sind über den Nordpol gen Osten geflogen.

Das Essen im Flieger hat mir übrigens die ersten kulinarischem Impressionen gegeben.
Nichts Großartiges, aber mit dem Gurken-Tofu-Salat auch nichts, was man so beim Flug durch Europa erhalten würde.



Kurz vorm Landen bekam ich als Ausländerin noch verschiedene Zollzettel in die Hand gedrückt ... völlige Überforderung. ... Sogar wieviel Geld ich dabeihabe, wollten sie wissen. In Euro und in Yen. Natürlich habe ich alle Wechselkurse im Kopf. Wieviel ich dabeihatte, das wusste ich ja nichtmal selber... "genug" ist meine Devise.

Da kam der Flieger nun an, in Tokyo. Vor lauter Stress mit den Zollzetteln hab ich den Moment gar nicht richtig genießen können. Aber ich habe trotzdem mal rausschauen können. Es hat geregnet. Das tut es im übrigen immernoch fleißig. (Morgen solls aber besser werden.) ... Bei uns hätte man Kornfelder und Bauernhöfe gesehen. In Japan sieht man Wasserflächen für Reisanbau und große Fischzuchtbecken. Das finde ich aussagekräftig.

Beim Aussteigen, auch wenns nur über diesen Tunnel war, hat man das Klima mal gemerkt ... kennt ihr das im Tropenhaus, wenn man in die Abteilung mit den Regenwaldpflanzen kommt? Genau so ist das hier. Warm, nass, stickig. Bin froh, nicht nächsten Monat hierzusein. Dann geht die Regenzeit erst richtig los.
Immerhin brauche ich hier wirklich keinen dicken Mantel. Es ist jetzt halb neun am Abend in Japan und mein Fenster ist immernoch weit auf, weil es mir sonst zu warm wäre. (Nein, ich trage gerade keine 5 Schichten Lolitakleidung.^^)

Bei der Kofferausgabe habe ich ewig gewartet; bis alle anderen weg waren. Drei verlassene Koffer kurvten noch auf dem Laufband herum. Davon keiner der Meinige. Ich war völlig aufgelöst. Da hat mich mein Fast-Sitznachbar entdeckt; ihr erinnert euch an den älteren Japaner. Der hat für mich das Personal angesprochen. Das hat dann sehr bemüht, aber hilflos zwischen den drei Koffern gestochert. ... Bis ich gemerkt habe, dass ich meinen Koffer von der falschen Seite nicht erkannt habe! Tja. Ich hätte bestimmt 10 Minuten früher draußen sein können, aber neeeeeiiiin.
Bei dem Herrn, der mir half, hab ich mich nochmal außerordentlich bedankt; er klopfte mir auf die Schulter und verabschiedete sich sehr nett.

Kaum aus der Gepäckausgabe herausgekommen, bin ich schon auf Leif (mein Cousin) und Mami (seine japanische Frau) gestoßen.Große Freude, endlich angekommen und empfangen worden! Mami hat dann für mich noch bei meinem Hotel angerufen, ob ich schon früher einchecken könne. Das war aber leider nicht möglich. Darum bin ich dann später noch mit zu Leif ins Hotel gegangen. Erstmal musste ich mich aber über die japanischen Getränkeautomaten amüsieren. Die sehen ganz anders aus als unsere. Da stehen die Flaschen wie auf einer Theke präsentiert und die Auswahl ist toll. Verschiedene Teesorten, Früchtsäfte, Sodazeug UND Bier. Sieht alles ziemlich exotisch aus.



Leif und ich sind mit dem Zug nach Tokyo reingefahren. Mami musste noch zur Uni.
Während man so durch die Landschaft (später Häuserlandschaft) fuhr, sind mir ein paar Sachen aufgefallen.
... Japan hat scheinbar fast nur Oberstromleitungen. o.O In den Vororten siehts aus wie in nem Entwicklungsland. Überall Strommasten und wirre Kabelsysteme. Außerdem bekam ich zu hören, dass ganz viele Häuser echt mies gebaut sind. Keine Isolierungen, kein Nichts. Im Winter wirds darin schweinekalt.
Was mir auch noch auffiel, schon im Zug: Mangafiguren sind überall! :D Selbst eine Reisewerbung, die da im Werbefernsehen lief, wurde von Pikachu präsentiert. An den Stationen selber waren auch ganz viele Werbeplakate im Anime-Stil gehalten. Klischee erfüllt!


Wir sind bei der Bahnfart am "Sky Tree" vorbeigekommen. Das ist das dereit höchste Gebäude der Welt und hätte in ein paar Tagen eröffnet.


Erste Eindrücke einer Großstadt:



Im Hotel von meinem Cousin bin ich erstmal duschen gegangen, um mich danach in Lolita zurechtzumachen. Das Zimmer war winzig! Das Bad erst recht. Das sind so fertige Einbaubäder; mein Zimmer hat exakt das gleiche, auch wenn ich in einem anderen Hotel bin. Die Toilette ist so eine komische, typisch japanische. Son Hightechding. Wenn man sich draufsetzt, brodelt die wie blöd, um Geräusche zu überdecken. Wenn man will, kann man auf so einen Knopf für einen Wasserstrahl und einen Föhn drücken .... *hust* Bin ich froh, dass es da auch noch Klopapier gibt. :D Aber das ist überrall so dünn, dass man gefühlte 20 Meter braucht.


Der Weg zum Hotel war so unwirklich ... Überall hohe Häuser, Leuchtreklamen, die Lettern alle japanisch, Restaurants mit Plastikgerichten im Schaufenster ... Ich begann allmählich, aber auch nur gaaanz langsam zu realisieren, wo ich überhaupt bin. Meine Gedanken dazu: "Krass. Krass. Krass? Wow. Heftig. Krass."

Im Foyer vom Hotel habe ich dann noch meinen Onkel und meine Tante getroffen.  Während ein bisschen abgesprochen wurde, was man aus dem Vormittag mal macht, hab ich versucht, von den dort gestellten PCs meinem Vater eine E-Mail zu schreiben.(Von wegen, dass ich heil angekommen bin und dergleichen.) "Hallo" hab ich noch hinbekommen. Dann habe ich mich irgendwie vertippt. Dann kamen nur noch Hiragana raus... Leif hats mir wieder eingestellt. Wieder vertippt. Diesmal gabs nur Katakana. Neu eingestellt. Wieder vertippt oder unglückliche Tastenkombi eingegeben ... Keine Lust mehr! Japanische Tastaturen sind bescheuert! :D

Wir haben uns dann gemeinsam jedenfalls entschieden, mal ein bisschen auf Kaufhausentdeckung zu gehen. Die drei sind in so ein Nobel-Kaufhaus gegangen. Und direkt gegenüber - ja - war das Marui One! Wie ein Magnet, sag ich nur. Rein da. 8 Etagen komplett voll mit meiner Kleidung. Eigentlich wollte ich da morgen erst rein und diesen Tag verpennen, aber naja.^^
Manche haben an mir gezweifelt, ob ich da wirklich ohne mich zu pleiten rausgehen kann. - Hah! Ich habs tatsächlich geschafft, mir nur eine Postkarte zu kaufen von Kira Imai. Sie macht z.B. auch die Illustrationen für die Modekollektionen von Angelic Pretty (sehr beliebte Lolitabrand).




Ich hätte mir aber fast einen Schirm, eine Bluse, Schuhe und ein Traumkleid gekauft (wuah, Mary Magdalene *_______*). Aber ich möchte zuerst die Preise vergleichen und in den kommenden Tagen die Second Hand Läden abklappern. .... Es war nicht einfach, nichts zu kaufen. T.T  Aber rennt ja nicht weg.
Die Etagen des Kaufhauses sind relativ klein. Ich hatte es größer eingeschätzt. Pro Etage sind 3-4 Brandstores vertreten im Bereich Gothic/Visual Kei/Punk/ Lolita. Relativ bunt gemischt. Ganz oben gibt es einen Store, der nur J-Rock verkauft und das in großem Stil. An den Wänden hängen von den Bands signierte Plakate und die Kostüme einer Band zieren den Laden. ... Ich habe bei der Musik natürlich nach D geschaut.^^ Die hatten auch massig viele Singles da. Aber ich hätte lieber ein Album mit mehreren Liedern gehabt ... Also bin ich ohne alles rausgegangen.

... Was ich allgenmein interessant fand: egal, wie oft ich in einen Laden wieder reingegangen bin und wie unauffällig ich mich manchmal reingeschlichen hab: die Verkäuferinnen werfen einem erstmal hocheuphprisch eine fünfminütige Begrüßungsformel entgegen. Grundsätzlich. Find ich ja aufmerksam auf der einen Seite.^^ Aber als Neuankömmling war das zuerst sehr befremdlich, da ich dachte: oh, die will was von mir! Wie soll ich reagieren? ... Schlussendlich habe ich dann einfach immer nur freundlich genickt. Was bleib mir auch sonst über.^^
Noch doller wurds dann, wenn man anfing, die Artikel zu begutachten. Dann kommt die Verkäuferin an (fiel mir besonders bei Angelic Pretty auf), zeigt mit dem Finger auf die Strümpfe, Headdresses und Blusen (nein, ich wusste vorher nicht, dass Angelic Pretty tatsächlich unglaublicherweise sogar Strümpfe, Headdresses und Blusen im Angebot hat xD xD) und erzählt mir dazu erstmal ne Geschichte und hält die einzelnen Sachen an mein Kleid, um zu gucken, obs farblich passt. Also, ich fand die pastellfarbenen Strümpfe jetzt nicht so passend zu meinem dunkelgrünen Kleid ...
Und sobald man an die Kleider geht, kommt sie sofort an und holt jedes einzelne raus, das man angefasst hat. Dazu redet sie dann wieder. "Da sind Rosen drauf *zeigt auf mein Kleid, das auch Rosen hat*, das würde zu dir passen! Und das da ist rosa. Das andere hat Shirring, aber es würde dir auch ohne passen. Und das hier ist total niedlich! Guck mal, das hängt auch auf der Puppe da drüben. *schwaller*" ... Ja, und sowas verstehe ich z.T. sogar auf japanisch.:D Der häufigste Satz aber von den Verkäuferinnen: "Kawaii desu ne." (= Das ist (sehr) niedlich.) .... Was soll man noch dazu sagen....^^ "Hai, kawaii desu ne. *nick, allmählich wegschleich*"

In der untersten Etage findet man u.a. eine Patisserie mit europäischen Spezialitäten; sauteuer. Aber die Verkäuferin huscht in einem langen Maid-Kleid durch die Gegend.
Und ich hatte das Gefühl, ich werde von einem Sebastian-Cosplayer verfolgt. Der war immer da, wo ich auch war ...

Meine Eindrücke vom Marui One habe ich jetzt noch nicht mit der Kamera festgehalten. Bei vielen Stores darf man auch gar nicht photographieren. Aber eventuell ringe ich mich später nochmal durch. Ich wollte ja nochmal wegen dem Schirm und der Schuhe wiederkommen. Wahrscheinlich morgen Vormittag, nachdem ich mir eine neue Rundbürste und Makeup gekauft habe... beides daheim vergessen, so ein Mist.

Nachdem ich im Marui One war, hab ich mich mit meinen Verwandten wiedergetroffen. Die wollten unbedingt so nen teuren Kaffee in nem skandinavischen Restaurant trinken. Ich durfte mir auch was zu Essen aussuchen. Immerhin dürfte ich am dem Tag schon ein Kaloriendefizit gehabt haben. Spaghetti mit Pesto hab ich genommen. Unglaublich skandinavisch. Japanisch erst recht.
.... Der Kellner hat sich beim Aufnehmen der Bestellung hingekniet. Das fand ich ja interessant. ... Außerdem habe ich die Vorspeise nicht gegessen. (Ich hasse Salat.) Aber die wurde mit einem Grinsen wieder abgeräumt. In Deutschland wär man gefragt worden, obs denn nicht geschmeckt hätte. ... Wahrscheinlich habe ich dem Koch jetzt aber kräftig zu denken gegeben.

Nach dem Lokalbesuch durfte ich endlich in mein Hotel. Ich bin im 12ten Stock untergebracht. Ich habe eine grandiose Sicht auf Shinjuku! Jetzt Abends sieht man auch die Neonlichter. Das Zimmer ist wieder sehr klein, aber das Bett ist riesig. :) Genug Platz, um mit meinen künftigen Einkäufen zu kuscheln.





Meine Freunde, die diesen Blog lesen, würden jetzt auch noch die Frage aufkommen lassen, ob ich denn schon viele gutaussehende Japaner gesehen hab. - Ja, hab ich.:D


Das ist es erstmal für heute. Ich hoffe, ihr seid nicht zu enttäuscht, dass die Bilder erst später kommen. Ich find es selber auch sehr schade, aber ich versuche das Beste draus zu machen.

(Edit: Bilder eingefügt. Es sind an diesen Tagen aber nicht viele entstanden. )



                                                                   ~ Nostique ~













Kommentare:

  1. Woah endlich was zu lesen und dann so viel :)
    Ich freu mich dass du Heil in Japan angekommen bist und ich an deiner Stelle wäre auch sehr verzweifelt gewesen, wenn ich auf dem falschen Gate rausgekommen wäre und dann auch noch das Gate suchen müsste Ich bekomme ja schon bei der Bahn eine Krise wenn ich ein neues Gleis suchen muss >.<!
    Ich finde das mit den Bildern zwar schade, aber ich freu mich umso mehr, wenn ich sie dann sehen kann :D
    Alles in allem scheint dein erster Tag in Japan ja echt gut gewesen zu sein. Ich wäre ja ziemlich überrumpelt, wenn man mich auf japanisch in den Geschäften so zutexten würde, aber zumindest scheinen sie sehr nett zu sein :'D
    Und du kannst froh sein keine Höhenangst zu haben, wenn du im 12. Stock untergebracht bist. Vielleicht kannst du ja ein Foto von der Aussicht machen? Das wäre bestimmt richtig cool :D ach und dass die Zimmer in Japan so klein sind, habe ich mir fast gedacht. Im übrigen beneide ich dich nicht nur in Japan zu sein, sondern auch um die wärme ;__; es ist hier so kalt und regnerisch! Bitte bring was von der Wärme mit nach Deutschland, okay XD?
    Ich bin schon echt gespannt auf die nächsten Einträge :D
    liebe grüße
    Steffi :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist immer der selbe Mist mit Charles de Gaulle. xD
      Joa, ich bin den Tag über ja fast nur geflogen und hab geschlafen.^^ ich war insgesamt vielleicht 3 stunden in shinjuku. gut, nach 26 stunden ohne schlaf war mehr auch nicht wirklich drin.^^
      Ja, es sind wirklich alle sehr nett. die verkäuferinnen für meinen geschmack ja zu nett. man fühlt sich so verpflichtet was zu kaufen. xD

      ich habe schon 3 bilder von der ausssicht ausm hotel.:D bei regen, bei nacht, bei sonne. alle haben was.
      ohah, also ich würde mich nicht beschweren, wenns hier n bischen kühler ist.^^ ich such heut erstmal nach nem sommerkleid. xD

      LG :)

      Löschen
  2. Hui, das klingt alles so spannend >w<
    Noch viel Spaß für den Rest deiner Zeit =)
    LG Bibi

    AntwortenLöschen
  3. SO ists richtig, sofort in die Stadt, schlafen kannst du hier wieder! xD
    Aber ernsthaft, wenn wirklich alles gut abgelaufen wäre hätte ich mir gedanken gemacht, sowas verläuft doch nie glatt haha.
    Ich freu mich schon sehr auf Bilder & wünsche dir weiterhin tolle Tage! :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dachte ich mir auch. :D Ich habe mein schlafen jetzt aber tatsüächlich so einteilen können, dass mein jetleg jetzt schon weg ist.

      stimmt. :D ... wär trotzdem schön gewesen, wenns zumindest ETWAS einfacher gewesen wär. xD

      Dankeschön. :)

      Löschen
  4. Oh man das klingt alles so gut >.<
    Ich beneide dich sooo sehr, aber nicht um das in Paris, ich glaube ich hätte verzweifelt rumgeheult und wäre gleichzeitig voll gereizt gewesen~ :'D
    Aber omg dein erster Tag und dann schon sowas tolles *__*
    Aber das mit den ganzen mangas hatte ich mir fast schon gedacht. Mangas sind in Japan wie Brot in Deutschland :'D
    Und danke, du hast daran gedacht, ich hoffe du findest noch mehr gutaussehende Männer da und bringst mir einen süßen mit *_* Vielleicht will ja einer nach Deutschland auswandern X'D
    Viel Spaß noch und ich bin gespannt :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ey, in Paris war ich nervlich aber auch am ende, du. xD ohne die beiden leute da wär ich nie angekommen.

      jaa. ~ und heute gehts erst richtig los.:) ich werd shinjuku mal auf eigene faust erkunden.

      das mit den mangas find ich toll.:D hier passts auch hin.

      ich hoffe ja auch, dass ich noch mehr finde.:D mal sehen, was draus wird.

      Löschen
  5. Woah~ wenn ich das alles lesen füühle ich richtig mit dir^.^ Und die VEräuferinen XD Oh gott da bekomme ich ja fast etwas Angst dahin zu gehenXD Nee ganz ehrlich sowas ist auch nen Schock wenn mand as nciht gewohnt ist aus Deutschland*drop*
    Ist zwar Schade mit den Bildern aber mach dir keine Kopf- es gibt schlimemres auf der Welt.
    Da hast du ja in Japan die Monsunzeit gut ausgesucht du Arme ich würde jazergehn bei so einer Luftfeuchtugkeit...
    Ich wünsch dir noch ganz vel Spaß udn ich werde schön weiter fleißig lesen*_*

    Lg
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja. :D ich war anfangs auch etwas überfordert mir den verkäuferinnen. xD

      naja, die monsunzeit geht ja nächsten monat erst richtig los. jetzt ist das wetter noch weitgehend schön. heute strahlende sonne.

      Dankeschön.^^

      LG :)

      Löschen
  6. Ah Anni ich musste fast weinen und ich hab mich gleichzeitig tierisch gefreut als ich das alles gelesen habe *O* ich freu mich so für dich x3!
    Hoffentlich du konntest dich mittlerweile etwas erholen :)
    Ich hab mich voll weggeschmissen wegen der Verkäuferin xD!!!
    Und freu mich schon ganz doll auf Bilder *_*
    Ich wünsche dir weiterhin viel viel viel Spaß ^__^

    Liebe Grüße, Eliana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Eli. <3
      Mittlerweile habe ich mich ganz gut eingefunden hier. :)

      LG ~

      Löschen
  7. Hey^^
    schön das du gut angekommen bist
    und das mit den Werbungen da gefällt mir richtig gut xD
    ... so und jetzt hab ich vergessen von was du noch alles erzählt hast xP
    hmmm ... ah genau die Verkäuferinen xD ich wär sowas von überfordert gewesen und hätte dämmlich aus der wäsche geguckt xD
    ich weiß aber das ich auch unbedingt da hin will

    hol mich ab und nimm mich mit xDDD
    und ab zum nächsten post ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heheh^^ Ja, also japan zelebriert seine popkultur in so ziemlichallen lebensbereichen, kann man so sagen ...
      Nächstes mal! :D Ich komme garantiert wieder.

      LG :)

      Löschen